ZEN ELEKTROSTATISCHER FILTER

Mit dem Wachstum der Städte und der wachsenden Dichte der Bebauung haben der auftretende Rauch und Gerüche aus verschiedenen Gründen begonnen, gesundheitliche Probleme aufzuwerfen und Einschränkungen im Komfort mit sich zu bringen.
Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde in Deutschland zum Zwecke der Säuberung von Industrieabgasen der erste elektrostatische Filter von Walter Deutsch hergestellt. Am Anfang wurde er in Zementfabriken eingesetzt, um den dort ausgestoßenen Staub und die Abgase aufzufangen. Später wurden kompaktere elektrostatische Filter für Industrieabgase entwickelt.
In der heutigen Zeit hat in den arabischen und türkischen Gebieten der durch über Holzkohle garendem Fleisch abgesonderte Kebap-Dampf begonnen, die Lebensräume ernsthaft zu verschmutzen.
Beispiel Aserbaidschan: In Baku hängt an den Abenden ein dichter Nebel aus Kebap-Dampf über der 3-Millionen-Stadt.
Die Standardfilter für Industrieabgase sind für diesen Dampf nicht geeignet, da sie die Inhaltsstoffe nicht genügend herausfiltern. Aus diesem Grund hat unsere Firma in jahrelanger Forschungsarbeit einen elektrostatischen Filter entwickelt, welcher diese Kebap-Grill-Dämpfe zuverlässig herausfiltert.

Besonders für die in der Türkei unterhalb von Wolkenkratzern ihr Geschäft betreibenden Kebap-Imbissbesitzer ist es unmöglich, einen 120 m hohen Schornstein zu errichten. Durch ein im Jahr 2016 in der Türkei erlassenes Gesetz, durch welches zur Errichtung eines für den Kebap-Imbis-Betriebbenötigten Schornsteines jeder einzelne Anwohner um seine Zustimmung gebeten werden muss, wurden wir gezwungen, die Filtersysteme für Kebap-Grills entscheidend weiterzuentwickeln. Wenn auch das Mutterland des elektrostatischen Filters Deutschland sein mag, war doch durch das Fehlen von Kebap-Dampf nicht die Notwendigkeit gegeben die entsprechenden Technologien zuentwickeln. In arabischen und türkischen Ländern hingegen wurden Investitionen in Restaurants durch das Dunstabzugsproblem massiv behindert. Jetzt haben diese Probleme mit einer neuen Generation elektrostatischer Filter ein Ende gefunden. In den elektrostatischen Filtern wird der Kebap-Dampf durch Konzentration wieder in Fett zurückverwandelt. Auf diese Art wird niemand im Umkreis weder durch Dampf noch durch Geruch belästigt. Wenn schon ein Schornstein vorhanden ist, so bleibt dieser sauber. Das Risiko eines Feuers sinkt ebenfalls drastisch und ist fast nicht mehr vorhanden.
In der Türkei wurde Restaurants ohne Schornstein oder ohne Genehmigung einen Schornstein zu errichten, trotzdem die Betriebserlaubnis erteilt unter der Auflage elektrostatische Filter zu verwenden. Dazu gibt es sogar einen Gerichtsentscheid. In Aserbaidschan wurde ein Gesetz erlassen, welches Hochzeitssalons sowie Kebap verkaufenden Restaurants vorschreibt, elektrostatische Filter zu verwenden. In der Türkei ist es für alle in Einkaufszentren betriebenen Restaurants zwingend vorgeschrieben. In Saudi Arabien wird durch das Umweltministerium ein entsprechender Gesetesentwurf ausgearbeitet. Es wird erwartet, dass dieses Gesetz in den kommenden Monaten in Kraft tritt.
Die Produkte unserer Firma werden außer in Belgien und Holland noch in einigen weiteren Ländern vertrieben, benutzt und gewartet. Teams unserer Firma in der Türkei nehmen auch die Wartung für die in der Glas- und Bergbauindustrie verwendeten elektrostatischen Siemens- Filter vor. Für unsere im Ausland verwendeten Filter stellen wir auch Ersatz-Filtereinheiten her. Funktionsstörungen innerhalb Europas können innerhalb von 48 Stunden behoben werden. In Deutschland betreiben wir in Plauen/Sachsen ein ständiges Service-Büro.

Rauchfreies Grill restaurant

Ein restaurant, in dem 500 kg Kebap pro tag gekocht werden

Kebabofen und Elektrofilter

Schornsteinauslass

Neutralisator für Kebabgeruch